Die digitale Schultasche - wie kann man ein OneNote-Notizbuch strukturieren?


Habt ihr auch diesen einen Schüler - Max - der seine Arbeitsblätter lose in der Schultasche mitbringt, der einen Ordner hat, der den Namen "Ordner" nicht verdient hat, weil dort nur Chaos herrscht?


Genau diesen Schüler hab ich im Blick, wenn ich die digitale Schultasche packe. Der Schüler der Arbeitsblätter, die man in der ersten Stunde austeilt in der 3. Stunde schon nicht mehr findet, der profitiert möglicherweise von den neuen Möglichkeiten.


Ein Schüler sagte neulich, wenn alles immer so strukturiert präsentiert werden würde, wie im Onlineunterricht, dann wäre Unterricht für ihn ein Traum. Welchen Traum meinte er?


Den Traum, den wir häufig im Unterricht vergessen haben.


Gehen wir zurück in meine Berufsschulzeit vor 35 Jahren. Da überbrückten die Lehrer den ersten Schultag damit, dass wir "Stoffverteilungspläne" abschrieben. Ich hab es damals nicht verstanden, aber diesem Stoffverteilungsplan lag eine Struktur des Unterrichts zu Grunde. Die Lehrkräfte haben sich selber diszipliniert, in dem sie sich starr an diesen Plan hielten und wir hatten als SchülerInnen einen klaren Überblick, was wir geschafft haben, und welches Thema wann dran kommt.


In meinem Unterricht herrschte dann 10 Jahre später eher Spontanität. Statt Stoffverteilungspläne heckten wir didaktische Jahrespläne aus, die uns jede Freiheit liesen unseren Unterricht zu gestalten. Mein Unterricht war auch für mich manchmal eine Überraschung, weil ich wieder ein Thema aufgriff, das so eigentlich nicht geplant war. Es fehlte mir manchmal an Struktur und Ordnung.


Vor ein paar Jahren begann ich dann den Unterricht für die Schüler in OneNote-Notizbüchern zur Verfügung zu stellen, und mir wurde das Chaos deutlich und auch die Notwendigkeit, die Dinge etwas zu strukturieren, weil in einem Kursnotizbuch, das Chaos plötzlich für alle sichtbar wird. Die ersten Kursnotizbücher waren dann auch noch wirklich etwas unsortiert, fast so wie der Ordner von Max.


Aber langsam und mit der wachsenden Erfahrung im Umgang mit OneNote wuchs die Struktur von selbst.


Wie strukturierst du ein Kursnotizbuch?


  1. Entscheidet euch in der Schule, wie ihr eure Bücher anlegt:

Klassennotizbuch (gemeinsam statt einsam) vs. Fächernotizbuch (jeder hat die Hand auf seinem Notizbuch)


2. Wählt eine eindeutige Bezeichnung eurer Notizbücher z. B.

Klassennotizbuchsbezeichnung: 20-21 - Klasse 1 a Fachnotizbuch: 20-21 - Deutsch - 10 c

private Notizbücher:

Familenteam (ErnstA)*


*(Das Namenskürzel ist für den Systembetreuer relevant - an den Schulen gibt es 20 Notizbücher mit der Bezeichnung "Test-Team" - für den Systembetreuer ein Albtraum)


3. Baut eure Notizbücher an der Schule einheitlich auf


Das erleichtert den Kollegen und den Schülern den Umgang und die Orientierung im Notizbuch. Unsere Notizbücher werden von wenigen Kollegen für alle angelegt, so hat man gleich von Beginn des Schuljahres eine einigermaßen einheitliche Struktur.


Vorlagen und bestimmte Notizbuchbereiche sind damit in jeder Klasse gleich.


4. Strukturiert eure Unterrichtsstunden


kopiert nicht nur eure alten Worddokumente oder eingescannten Arbeitsblätter nach OneNote sondern bereitet sie für eure Schüler neu auf. Das ist am Anfang mehr Arbeit, aber irgendwann lohnt es sich - arbeitet mit Kollegen zusammen, sprecht euch ab, dann habt ihr halb so viel Arbeit.

Jeder von uns investiert in die Renovierung seiner Wohnung sehr viel Zeit und freut sich, dass es schön geworden ist. Seht das mit euren Unterrichtsstunden genau so.



...und was hat Max davon? Max hat in der Inhaltsbibliothek eine klare Struktur, an der er sich orientieren kann. Bei uns findet er die kompletten Unterrichtsstunden mit den Lösungen. Er kann sich die Videos ansehen, wenn er sich auf die Leistungsnachweise vorbereitet und er hat vor der Prüfung immer noch die Inhalte aller Schuljahre parat.



326 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen